Der Ski-Blog aus Natz

(Fast) Live aus Südtirol kommt der MCS-Ski-Blog:

Tag 6
Das Wichtigste vorweg: Alle sind gesund vom Berg. Heute wurde in Freundschaftsgruppen gefahren, Snowboarder und Skifahrer bunt gemischt. Alle hatten viel Spaß, es wurde Rücksicht aufeinander genommen und die Geschwindigkeit dem langsamsten Fahrer angepasst. Auch die Sonne ließ sich am letzten Tag blicken und so hatten wir einen tollen Abschluss. Nach dem Abendbrot werden die Koffer gepackt und morgen früh um 08:00 Uhr wollen wir die Heimreise antreten.

Tag 5
Mit der Gondel ging es heute Morgen von Vals aus zum Gitschberg nach Meransen. Bis zur Mittagspause hatten wir alle Pisten befahren. Einige Gruppen gondelten ins Jochtal zurück und fuhren am Nachmittag wieder in Vals­; natürlich nach der gewohnten leckeren Pizza. In Meransen wurden die Pisten nachmittags immer vereister, so dass sich auch die anderen bald wieder auf den Rückweg machten.

Tag 4
Heute Morgen schneite es stark, die Sicht oben auf dem Berg war dadurch sehr eingeschränkt und zudem wehte ein heftiger Wind. Nach der Mittagspause beschlossen wir deshalb, die Fahrt nach Brixen etwas vorzuverlegen. Wir hatten Zeit, uns die älteste Stadt Südtirols mit ihrem Dom anzuschauen und durch die typischen Arkaden zu bummeln. Vielleicht haben Ihre Kinder Ihnen ja ein kleines Mitbringsel gekauft!?

Tag 3
Anders als es der Wetterbericht vorher gesagt hatte, war es sehr sonnig. Der Pistendienst hatte über Nacht perfekte Pisten präpariert, kleinere Probleme an Ski oder Schuh wurden in der Werkstatt behoben, dann ging es los. Die Snowboard-Anfänger fuhren heute Nachmittag zusammen mit den Fortgeschrittenen und konnten gut mithalten. Das besondere für die Snowboarder war heute die Woodline. Die Skifahrer fahren mittlerweile fast alle Pisten im Skigebiet.

Tag 2
Der Tag startete mit Schneefall; dennoch waren die Pisten gut befahrbar und die Ski- und Snowboardanfänger kamen zu schnellen Lernerfolgen. Vor der Mittagspause kurvten alle die Piste runter. Nach der Pause setzte sich die Sonne durch und wir fuhren mit der Gondel zum Jochtal hoch. Der Skitag endete mit der Talabfahrt. Nach dem Abendessen werden wir unsere Hausaufgaben erledigen.

Tag 1
Pünktlich um 3:30 Uhr begann unsere Anreise nach Natz in Südtirol. Auf der Autobahn sahen wir überwiegend gelbe Nummernschilder. Bei stockenden Verkehr wählte unser Busfahrer eine Route entlang des Kochel- und Walchensees. Letztlich landeten wir dann kurz vor Innsbruck doch auf der Inntalautobahn. Nach dem Brenner ging es dann zügig voran und wir trafen pünktlich zum Abendbrot im Fürstenhof ein. Danach fuhren wir noch zur Ausleihe nach Vals.